Übungen zum Grundwissen

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Die Teilchen im Detail

Drucken

Die Teilchen im Detail - Was für Teilchen gibt es eigentlich?


In den bisherigen Beschreibungen war von Teilchen als Bausteine der Stoffe die Rede. Das ist sehr allgemein gefasst und ermöglicht keine Unterscheidung. Allerdings unterscheiden sich die Teilchen durchaus voneinander.Zunächst kann man diese ganz grob voneinander unterscheiden, es gibt die geladenen Ionen (positive Kationen und negative Anionen), und die ungeladenen Atome und Moleküle. Das folgende Schema soll die Einteilung darstellen, erweiternde Erläuterungen befinden sich in der darunterstehenden Tabelle.

teilchendetail

 

Teilchenart
Beschreibung Beispiele
Atom Kleinstes unteilbares Teilchen eines Stoffes Ein Eisenatom
Molekül Aus mehreren Atomen zusammengesetztes Teilchen Ein Wassermolekül
Ion

Positiv oder negativ geladenes Atom oder Molekül. Ein Kation wandert im elektrischen Feld zum Minuspol, ein Anion dagegen zum Pluspol.

Ein Natriumkation (geladenes Atom), ein Sulfatanion (geladenes Molekül)

 

Mit der Einteilung in Atome, Moleküle und Ionen ist die Vielfalt der verschiedenen Teilchen allerdings noch lange nicht abgedeckt. Es gibt über 200 verschiedene Atome (z.B. Eisen, Aluminium, Wasserstoff), viele verschiedene Ionen (z.B. Natriumkation, Kaliumkation, Sulfatanion, etc.), und eine Vielzahl von verschiedenen Molekülen (z.B. Wasser, Kohlenstoffdioxid) durch verschiedene Kombinationen der Atome. Insgesamt gibt es damit weit mehr als 20 Millionen verschiedene Teilchen und durch Forschung und Weiterentwicklung wächst die Anzahl jährlich rasant an.